Medikationsanalyse

Im Laufe einer Patientengeschichte kommen manchmal mehr und mehr Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel und Empfehlungen zusammen, die alle kontinuierlich eingenommen werden. Hier sollte mal ein Fachmann drauf schauen: Passen die Medikamente überhaupt zusammen? Gibt es Wechselwirkungen?
Nimmt der Patient die Medikamente richtig ein – mit den notwendigen Abständen zueinander und für die richtigen Beschwerden? In Amerika und mittlerweile auch in Deutschland gibt es zahlreiche Studien, die den Nutzen einer professionellen Medikationsanalyse belegen. Manchmal können Risiken vermieden werden oder durch geschicktes Einnahmemanagement die Wirksamkeit verbessert und Probleme z.B. beim Schlucken vermindert werden. Oft befinden sich auch überflüssige Arzneimittel im Einnahmeplan
(aus Verschreibungen mehrerer Ärzte, Empfehlungen von Freunden). Es gibt viele Gründe, warum es bei einem Patienten zu unnötigen oder ungünstigen Arzneitherapien kommt. Bei fünf oder mehr Tabletten am Tag  ist eine rationale Überprüfung sinnvoll. Wir nehmen uns zusammen mit Ihnen die Zeit dafür! 
 
Die Brown-Bag-Methode:
Bringen Sie alles mit, was Sie regelmäßig oder gelegentlich einnehmen (oder eincremen) – auch was Sie in der Drogerie, über das Internet oder als guten Tipp von Familie,
Freunden oder Nachbarn bekommen haben. Außerdem berücksichtigen wir Ihre Laborwerte, Arzt- oder Krankenhausberichte sowie Impf-und Allergiepass. Wir sortieren recht schnell, was für unsere Analyse wichtig ist, aber am Anfang kommt alles in einer großen Tasche zu uns („Brown-Bag-Methode“).
 
Dann schreiben wir genau auf, was Sie uns zur Einnahme der Medikamente sagen. Für ein Gespräch mit Ihren Ärzten benötigen wir dann eine entsprechende Erlaubnis von Ihnen. 
Nun beginnt der spannende Teil des Puzzle-Spiels: Wir versuchen aus den verschiedenen Einzelteilen ein ordentliches Bild zu machen. Manchmal passen ein paar Teile nicht und dann suchen wir im Gespräch mit Ihnen und dem Arzt nach geeigneten Alternativen. Studienergebnisse und Leitlinien verschiedener Fachgesellschaften helfen uns dabei.
 
Am Ende erhalten Sie von uns einen gut lesbaren Einnahmeplan Ihrer Medikamente und eine Empfehlung zur optimierten Arzneimitteltherapie.
Einige Krankenkasse übernehmen die Kosten für die Medikationsanalyse komplett. Fragen Sie uns einfach!